Mediadaten » Kuhverstand

Podcast MediaDaten

Stand: November 2023

Podcastfolgen

144

Followers on Spotify

1488

Abrufe Insgesamt

198 891

WERDE PODCAST-SPONSOR!

Erstgespräch vereinbaren

Erfahrungen mit Podcast-Sponsoring

Es haben sich viele interessante Kontakte ergeben.

Der Kuhverstand Podcast war uns schon seit längerem bekannt und das ganze Team ist begeisterter Hörer. Christian überzeugt in jeder Folge mit seinem Wissens- und Tatendrang, er regt einen immer wieder an, sich neuen Themen gegenüber zu öffnen. Durch die aktive Mitgestaltung (und das Sponsoring) hat sich für uns ein neuer Kommunikationsweg mit der praktischen Landwirtschaft eröffnet und es haben sich viele interessante Kontakte ergeben. Wir freuen uns weiterhin auf eine wissensreiche Zusammenarbeit.

Podcast gehört in jeden guten Marketing-Mix!

Lesenswerte Artikel

Studio Gong

Dieser Artikel bringt die Vorteile von Podcast auf den Punkt.

Verlag Werben und Verkaufen

Ein Bericht über eine tiefenpsychologische Studie.

t3n digital pioneers

6 Erfolgsfaktoren für Podcast-Werbung

Warum Podcast?

Kuhmenschen setzten sich täglich für ihre Kühe ein und Zeit ist der begrenzende Faktor. Genau hier spielt Podcast seine große Stärke aus: Podcast wird oftmals bei monotonen Tätigkeiten angehört. Ob bei der Fahrt zum Pachtbetrieb, während der Feldarbeit oder im Haushalt. Wer Podcast hört, hat die Hände und Augen frei!

Was unterscheidet Podcast-Sponsoring von einer Anzeige in den Printmedien?

1. Format: Podcasts sind ein auditives Medium, während Printmedien Text- und Bild-basiert sind. Viele Milchkuhhalter nehmen sich kaum Zeit für Printmedien, während hingegen Podcast nebenbei angehört wird.

2. Engagement: Podcast-Hörer sind in der Regel sehr engagiert und loyal. Sie hören oft ganze Episoden und nehmen sich die Zeit, tiefer in die Themen einzutauchen. Leser von Printmedien können hingegen schnell durch die Seiten blättern und möglicherweise Ihre Anzeige übersehen.

3. Persönlichkeit: Podcasts bieten die Möglichkeit, eine persönlichere Verbindung mit dem Publikum herzustellen. Der Gastgeber kann Produkte oder Dienstleistungen in einer natürlichen und authentischen Weise empfehlen, was das Vertrauen in ihre Marke stärkt.

4. Messbarkeit: Die Podcast-Abrufe werden gemessen, während es bei Printmedien nicht erkennbar ist wie oft die Seite mit der Anzeige angeschaute.

5. Nachhaltige Wirkung: Podcast-Episoden können immer wieder angehört werden und bleiben online verfügbar, während Printmedien eine begrenzte Lebensdauer haben.

6. Weniger Aufwand: Bei Print entsteht Aufwand für Konzeption und das Design der Anzeige. Beim Podcast-Sponsoring ist es einfacher: Christian spricht als Podcast-Host die Anzeige selber ein, dies hat auch den Vorteil, das der Einsprecher nicht als krasse Unterbrechung war genommen wird. Wie es zum Beispiel in Film und Fernsehen der Fall ist.

7. Extrem Zielgerichtet: Der Kuhverstand-Podcast wird von Milchkuhhaltern gehört die nicht mehr im alten Trott weiter arbeiten wollen. Viele Kuhverstand-Hörer legen wert auf gesunde Tiere und sind bereit sich weiterzubilden und auch mal neues Auszuprobieren. Gesunde Kühe ist einfach die Grundlage für jeden Milchviehbetrieb.

8. Hohe Akzeptanz: Unsere Hörer akzeptieren Werbung, wenn sie dadurch weiterhin kostenlos auf unsere Inhalte zugreifen können. Viele sehen Werbung sogar als Mehrwert, da sie auf ihre Interessen zugeschnitten ist.

9. Der Kuhverstand-Podcast liegt im Trend: Podcasts haben einen Wachstumstrend. Was YouTube, Netflix und co. fürs Fernsehen ist, ist Podcast fürs Radio. Es gilt auf den Podcast-Zug mit aufzuspringen und die richtigen Landwirte zu erreichen.
Sowohl Print als auch Podcast-Werbung haben ihre Vorteile und können je nach den spezifischen Zielen eines Unternehmens effektiv sein.

WERDE PODCAST-SPONSOR!

Erstgespräch vereinbaren

Seit 2017 auf Sendung

Als Sponsor des ersten deutschen Podcasts für Milcherzeuger erreichen Sie die Milchviehhalter und Herdenmanager, die nicht mehr im alten Trott weiterarbeiten wollen. Podcast ist ein neues Medium mit wachsender Aufmerksamkeit. Seit kurzem entstehen immer mehr landwirtschaftliche Podcasts. Ich begrüße diese Tendenz und war mit dem Kuhverstand-Podcast als erster deutschsprachiger Podcast für Milcherzeuger auf Sendung.

Podcast Rückmeldungen

Sofort habe ich mir die ersten Folgen von seinem Podcast angehört

Aufmerksam geworden auf Christian bin ich über einen kleinen Beitrag in der Elite Ausgabe vom .... Sofort habe ich mir die ersten Folgen von seinem Podcast angehört. Ziemlich schnell merkte ich, dass dort jemand erzählt, der wirklich etwas von dem versteht, was er veröffentlicht und aus eigener praktischer Erfahrung berichtet. Die Kombination aus guten inhaltlichen Fragestellungen der Milchviehhaltung als auch zur zwischenmenschlichen Kommunikation zwischen Mitarbeitern/Chef, Vater/Sohn hat mir sehr gefallen. Besonders letzteres Thema wird in größer werdenden Betrieben immer wichtiger werden. Positiv aufgefallen ist mir bei Christian seine sehr ruhige, aufmerksame und umsichtige Art und Weise.

profile-pic
Niels Wölk 90 Kühe | Schleswig Holstein

Christian sprüht geradezu vor Energie und Ideen, um Milchviehbetriebe voran zu bringen

Auf Kuhverstand wurde ich durch Zufall aufmerksam als eine Kollegin im Büro mir den Link zur Homepage schickte mit der Anmerkung, vielleicht ist das ja was für dich, da ich neu in dem Unternehmen und auch in der Anstellung als Anlagenleiter und Herdenmanagerin war, war ich natürlich neugierig.

Ein Podcast für Milchviehhalter?? Davon hatte ich noch nie gehört, was mich noch neugieriger machte. Das tolle an den Podcasts ist, dass du sie dir immer und überall anhören kannst, ideal für Leute wie mich.

Die Themen reichen von Tiergesundheit bis hin zu Mitarbeiterführung oder Bodenfruchtbarkeit, es ist für jeden etwas dabei und die Recherchen sind sehr interessant.

Zu neuen Erkenntnissen kam ich als es um Kolostrumversorgung und das Messen der Immunglobulingehalte ging, da einige Leute Kommentare mit Links versehen hatten. Nun besitze auch ich ein Refraktometer.

Im Herbst 2017 habe ich Christian persönlich kennen lernen dürfen, als er mich in meiner Milchviehanlage besuchen war. Er ist ein sehr begeisterter Rindermensch und sprüht geradezu vor Energie und Ideen, um Milchviehbetriebe voran zu bringen.

Ich freue mich auf die weitere Entwicklung von Kuhverstand, viele neue Ideen und einen regen Austausch mit anderen Gleichgesinnten.

profile-pic
Susann Richter Herdenmanagerin von 400 Kühen in Sachsen

Hier macht lernen, aus Erfahrungen der anderen,  Spaß.

Ich bin erst vor kurzem auf die Potcasts aufmerksam geworden und muss sagen, dass ich wirklich begeistert bin. Die kostenlosen Potcasts gefallen mir sehr gut und es gibt ein umfangreiches Themengebiet. Auch das Webinar zum Thema Mortellaro war wirklich hilfreich und gut verständlich aufgebaut. Die Organisation von Christian Völkner ist top. Zudem ein sehr freundlicher Kontakt, mit einem offenen Ohr und der stetigen Absicht auf die Bedürfnisse der Zuhörer einzugehen.

Ein absolut freundlicher Umgang im Austausch mit den Kuhmenschen. Hier macht lernen, aus Erfahrungen der anderen, Spaß. Daumen hoch und weiter so 👍🏻

profile-pic
Jennifer Kunz Hessen | 160 Kühe

Infos aus erster Hand

Lass uns über Zoom sprechen!

Was unterscheidet Podcast-Sponsoring von einem Messestand?

Podcast-Sponsoring und Messestände sind beide effektive Marketingstrategien, bieten aber unterschiedliche Vorteile und Herausforderungen. Hier sind einige Unterschiede:

1. Reichweite: Podcasts haben das Potenzial, ein weltweites Publikum zu erreichen, während Messen meist auf ein geografisches Gebiet oder eine Branche beschränkt sind.

2. Dauer: Ein Podcast-Sponsoring bleibt so lange wirksam, wie der Podcast online ist. Im Gegensatz dazu ist die Präsenz auf einer Messe zeitlich begrenzt.

3. Kosten: Die Kosten für Podcast-Sponsorings sind aber oft geringer als die Kosten für die Anmietung eines Messestandes, den Transport von Exponaten, Reisekosten und andere damit verbundene Ausgaben.

4. Messbarkeit: Mit Podcast-Sponsorings können Sie die Anzahl der Abrufe und andere Metriken verfolgen. Bei Messen kann es schwieriger sein, die Effektivität zu messen, obwohl Leads und Verkäufe oft direkt verfolgt werden können.

5. Zeitaufwand: Ein Messestand erfordert erhebliche Planung, Auf- und Abbau sowie oft die Anwesenheit von Personal vor Ort. Podcast-Sponsorings erfordern weniger Zeitaufwand, da der Podcast-Gastgeber in der Regel die Werbung durchführt.

6. Format: Podcast-Sponsorings sind audio-basiert und erreichen die Zuhörer oft in einem entspannten, persönlichen Umfeld. Messestände sind visuell und taktisch und ermöglichen eine physische Präsentation von Produkten.
Beide Strategien können je nach Zielgruppe, Budget und Marketingzielen des Unternehmens effektiv sein.

Podcastfolgen mit Sponsor


Wie verbreitet ist das Off-Feed-Syndrom?Das Off-Feed-Syndrom tritt in über 90% aller Milchkuhbetriebe auf. Oftmals wird es allerdings nicht erkannt. Warum ist dieses Off-Feed-Syndrom

Zum Beitrag

WERDE PODCAST-SPONSOR!

Erstgespräch vereinbaren